18.12.15

Heute gibt es keine Ordnungstipps, stattdessen möchte ich mich mit ein paar Tipps für ein möglichst entspanntes Weihnachten in den Urlaub verabschieden. Wohncore wünscht ein zauberhaftes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr : )

Tipps zu Weihnachten

Ein völlig stressfreies Weihnachten wird es wohl nie geben. Zumindest kenne ich niemanden, der nicht mindestens ein bisschen gestresst ist vor dem Fest. Aber das gehört ja auch irgendwie dazu oder? So ein bisschen Aufregung und Hektik… Würden wir die anschließende Ruhe ohne überhaupt genießen können? Ich weiß es nicht. Doch eines ist sicher: unnötig Stress braucht niemand. Und deshalb hab ich euch mal ein paar Tipps zusammengestellt, die euch helfen können, kommende Woche möglichst entspannt zu bleiben:

  • Geschenke verpacken: Jetzt habt ihr noch ein paar Tage zum Verpacken der Geschenke. Nutzt die Zeit, um das in Ruhe zu erledigen. Und falls es doch mal knapp wird und kein Geschenkpapier mehr da ist: Hier findet ihr Ideen für alternatives Geschenkpapier.
  • Planung: In vielen Familien ist es üblich, dass man an den Feiertagen in verschiedenen Haushalten feiert. So ist es auch bei uns. An einem Tag ist man zum Beispiel bei den eigenen Eltern, dann bei den Schwiegereltern und dann vielleicht noch bei den Großeltern. Um Enttäuschungen und Ärger zu vermeiden, ist es elementar rechtzeitig miteinander zu sprechen und zu klären, wer wann wo hin geht. Steht die Planung kann die Vorfreude steigen und jeder weiß woran er ist.
  • Menü: Macht euch rechtzeitig Gedanken über das Festtagsessen! Bedenkt: Dieses Jahr sind es insgesamt drei volle Tage (Freitag bis Sonntag) wo alle Läden geschlossen haben. Der Einkauf vor Heiligabend muss daher entsprechend geplant werden. Schreibt euch am besten einige Tage vor dem Fest einen Einkaufszettel und lasst ihn bis zum Tag des Einkaufs liegen. Höchstwahrscheinlich fallen euch zwischendurch wieder ein paar Sachen ein, die ihr noch braucht zum Zubereiten der Gerichte.
  • Einkaufen: Verschiebt den Einkauf nicht auf den letzten Drücker. Gerade an Heiligabend werden dieses Jahr die Läden überfüllt sein, da anschließend drei Tage gar nichts gekauft werden kann.
  • Tischdekoration: Habt ihr alles zum Dekorieren der Festtagstafel? Denkt auch frühzeitig an dieses Detail! Tipps zum Decken der Festtagstafel habe ich bereits zusammengestellt.
  • Musik: Liegt passende Hintergrundmusik für das Fest griffbereit? Ich persönlich liebe es wenn weihnachtliche Musik läuft und man mit der Familie zusammensitzt.
  • Christbaum: Falls ihr einen Christbaum aufstellt, solltet ihr an den Weihnachtsbaum-Schmuck, Beleuchtung und die Aufstellung (Christbaumständer vorhanden?) denken.
  • Aufräumen und Putzen: Aufräumen und Putzen vor Weihnachten ist ok. Ich verstehe, wenn man sein Heim vor den Feierlichkeiten auf Vordermann bringen will. Aber: Bitte nicht übertreiben. Lasst den Perfektionismus und nutzt die Zeit stattdessen mit euren Lieben!
  • Erwartungen: Wer zu hohe Erwartungen hat, wird meist enttäuscht. Das gilt besonders für Weihnachten. Also macht euch locker und ärgert euch nicht wenn nicht alles perfekt läuft. Das muss es ja auch gar nicht .Wichtig ist, dass ihr mit eurer Familie zusammen seid und Spaß habt! Und sollten dennoch Konflikte hochkommen, gilt es cool zu bleiben. Schade wäre es unter Druck zu versuchen die Probleme sofort zu lösen. Vereinbart stattdessen einen separaten Termin zum Klären nach Weihnachten. Schließlich sollte Weihnachten sinnvoller genutzt werden, als zum Streiten!
  • Pausen: Macht zwischendurch an den Feiertagen einen  Spaziergang. Das tut gut, hilft beim Verdauen und man bekommt einen klaren Kopf. Es kann auch nicht schaden, sich mal vom Trubel zurückzuziehen und einige Minuten für sich zu sein.
  • Delegieren: Ihr müsst an Weihnachten nicht alles allein machen. Verteilt die Aufgaben daher ruhig an die Familienmitglieder. Wenn jeder etwas zum Fest beitragen kann, wirkt sich das auch auf die Zufriedenheit aller positiv aus.

Die Liste ist natürlich längst nicht vollständig. Aber ich denke sie kann euch als Anregung dienen, um organisiert ins Weihnachtsfest zu starten.

wohncore wünscht frohe Weihnachten & einen guten Rutsch

Ich freue mich gerade sehr auf meinen bevorstehenden Urlaub und die damit verbundene Auszeit. Ich liebe Weihnachten und genieße es jedes Jahr mit Freunden und Familie viele gemeinsame Stunden verbringen zu können. Für euch wünsche ich mir, dass ihr ein zauberhaftes Weihnachtsfest mit euren Lieben erleben dürft. Genießt die Feiertage und lasst es euch mit gutem Essen, lieben Menschen und vielen ruhigen Momenten gut gehen.

Außerdem wünsche ich euch einen guten Rutsch ins neue Jahr. Für 2016 von allem das Beste : )

Ich bedanke mich herzlichst für eure Treue und freue mich schon jetzt mit neuer Energie auf die bevorstehenden Projekte mit wohncore. Vielleicht habt ihr ja im Laufe des Jahres ein paar hilfreiche Anregungen auf meinem Blog gefunden und Spaß am Lesen gehabt. Wäre schön, wenn wir uns nächstes Jahr wieder hier treffen : ) wohncore macht jetzt erst mal Pause und meldet sich 2016 wieder zurück.

Bis dahin alles Liebe und einen schönen Jahresausklang.

Eure Gaby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *