18.12.13

Letzte Woche habe ich euch gezeigt, wie ich einen rustikalen Holzstern im Wohnzimmer arrangiert habe. Im heutigen Beitrag findet ihr Bilder zu Teilen meiner Weihnachtsdeko in Küche und Flur. 

Ein Weihnachtsstern für die Küche

Auch die Küche soll natürlich nicht zu kurz kommen. Daher habe ich einen sternförmigen goldenen Korb genommen, um eine weihnachtliche Tischdeko vorzubereiten. Diesen Korb habe ich mit einer Serviette ausgefüllt, damit die Tannenzweige später nicht den ganzen Tisch vollbröseln ; )

Ein hübscher Engel ergänzt die Schale und gibt der Dekoration das gewisse Etwas. Drumherum habe ich dann die Tannenzweige gelegt. Immer so platzieren und ineinander stecken, dass man die unschönen Zweigansätze möglichst nicht sieht.

Damit der Korb nicht so langweilig aussieht, habe ich noch ein paar Tannenzapfen und kleinere Deko-Elemente dazu gesteckt.


Daneben noch eine Kerze und schon wird man jeden Morgen beim Frühstücken weihnachtlich eingestimmt und von einem lächelnden Engel begrüßt. Wie könnte der Tag besser beginnen… ; )

Abschließend habe ich die Kerze vom Papier befreit und ein Flügelstecker angebracht. Der ist aus Metall mit einer wunderbaren Patina. Den Stecker verwende ich jedes Jahr immer wieder gerne, weil er aus einer normalen Kerze etwas Besonderes macht. Auf dem Tischläufer noch ein paar Streu-Holzsterne verteilt und schon ist die Küche fertig.

Kleinigkeiten für den Flur

Durch den Flur läuft man zwar nur durch, aber ich finde es trotzdem wichtig, dass der Eingangsbereich einladen aussieht. Deshalb wird natürlich auch der Flur weihnachtlich geschmückt ; ) Auf dem Schuhschrank, dem ich im Sommer bereits einen neuen Look verpasst habe, stelle ich einfach zwei Weihnachtsmänner und einen schönen Teelichthalter auf. Der macht ein schönes Licht. Unter die Figuren habe ich kleine Filzunterlagen gelegt. Damit wird die Mini-Deko direkt ein bisschen gemütlicher. Rot und Weiß bestimmen hier den Ton.

Auf einem kleinen Absatz im Flur stelle ich immer ein paar Holz-Schaukelpferdchen auf. Ich liebe diese nostalgischen Figuren und kann mich einfach nicht von ihnen trennen. Ich hatte sie schon als Kind. Sie passen einfach so gut zu Weihnachten und der Zeit im Advent. Das daneben ist übrigens ein Türstopper ; )

Allgemein habe ich in der Wohnung überall kleine weihnachtliche Anhänger verteilt. Nicht zu viele, aber eben gerade so viele, dass es stimmig wirkt.

Und natürlich viele, viele Kerzen. Denn sie machen die Weihnachtszeit erst so richtig charakteristisch und heimelig. So, jetzt wünsche ich euch viel Freude beim Dekorieren, falls ihr nicht schon längst fertig seid ; )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.