19.12.12

Nur noch wenige Tage bis Weihnachten. Da sind bestimmt schon viele von euch mit dem Dekorieren des Weihnachtsbaumes beschäftigt. Da die Auswahl beim Weihnachtsschmuck extrem groß ist, fällt die Entscheidung nicht immer leicht. Wer noch keinen Weihnachtsbaumschmuck hat oder mal wieder was Neues sucht, findet in diesem Beitrag vielleicht eine Idee.

Kugeln

Kugeln dürfen eigentlich nie fehlen. Sie wirken festlich und können in den verschiedensten Farben gekauft werden. Entweder einfarbig, mit Muster oder kunterbunt. Auch in Sachen Material gibt es viel Auswahl. Wer Kinder und Haustiere hat, sollte statt teuren und empfindlichen Glaskugeln besser robuste Kunststoff-Kugeln verwenden.

Die Kugeln bieten zudem die Möglichkeit den Weihnachtsbaumschmuck farblich auf die Einrichtung der Wohnung abzustimmen oder einen farblichen Kontrast zu setzen. Im Gegensatz zu vielen anderen Schmuckartikeln fallen die Kugeln eigentlich immer auf. Egal was sonst noch so am Baum hängt.

Strohsterne

Wie ihr wisst, bin ich großer Fan von natürlichen Deko-Materialien. Daher finde ich auch die Klassiker unter dem Weihnachtsschmuck immer wieder schön: Strohsterne. Strohsterne passen zu dem Rest des Weihnachtsschmucks, weil sie neutral ist. Außerdem finde ich, dass Strohartikel dem Weihnachtsbaum eine gemütliche Ausstrahlung verleihen. Aber nicht nur bei mir sind die Klassiker aus Stroh beliebt. Denn, wie von ratgeber.immowelt.de zusammengefasst, ist traditioneller Weihnachtsbaumschmuck wie dieser bei zwei Drittel der Deutschen beliebter, als blinkende Lichterketten und Co.

Filz- und Blechanhänger

Weitere Alternativen, die mir ebenfalls besonders gut gefallen, sind Anhänger aus Filz oder Blech. Wie ihr auf dem unteren Bild sehen könnt, verwende ich in diesem Jahr hübsche Filzanhänger in Form von Elchen und Blechanhänger in Form von Kugeln. Das bringt ein bisschen Schwung und Abwechslung in die Baumdeko und passt super zu den Kugeln und Strohsternen.

Tonschmuck einfach selbst gemacht

Außerdem habe ich dieses Jahr mal was neues ausprobiert. Ich habe Tonanhänger gebastelt : ) Der rechte Stern auf dem Bild ist selbst gemacht. Dafür habe ich Ton im Baumarkt gekauft, der ohne Brennvorgang trocknet. Der Ton wird einfach mit einem Wellholz ausgerollt. Anschließend mit Plätzchen-Ausstecherchen Anhänger ausstechen, mit einem Trinkröhrchen ein Loch stechen und eine Woche trocknen lassen. Fertig ist der selbst gemachte Christbaumschmuck. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Da es eine unendlich große Auswahl an Ausstecherchen gibt, habt ihr auch tausende von Möglichkeiten!

Wer möchte, kann wie hier auf dem Bild zwei Formen übereinander legen. Dafür feuchtet man die zu klebende Tonseite mit Wasser an und drückt die beiden Formen vorsichtig aneinander.

Die Tonanhänger eignen sich auch super als Dekoration für die eingepackten Weihnachtsgeschenke. Somit hat man eine Kleinigkeit, die selbst gemacht ist und sich der Beschenkte im nächsten Jahr an den Weihnachtsbaum hängen kann.

Das Amerikanische Vorbild

Viele Haushalte schmücken ihre Wohnung oder den Garten nach dem amerikanischen Vorbild mit möglichst viel Glitzer und Geblinke. Für meinen Geschmack ist es nichts, aber jeder soll Dekorieren, wie er es für richtig hält. Wenn ich allerdings an manchen Häusern vorbei laufe, die auch bei Dunkelheit so hell erleuchtet sind, als wäre auf dem Grundstück gerade Tag, dann finde ich das schon etwas übertrieben ; ) Schließlich muss man den Strom doch wirklich nicht so aus dem Fenster werfen oder? Außerdem kann das für die Nachbarn ganz schön anstrengen sein.

Dezente Lichterketten

Dezente Lichterketten dagegen gehören zu Weihnachten dazu. Wenn in den Vorgärten zarte Lichterketten (keine bunten!) leuchten, kommt bei mir sofort Weihnachtsstimmung auf. Außerdem nutze ich auch für den Weihnachtsbaum eine einfache, weiße Lichterkette, die unaufdringlich leuchtet. Denn Kerzen sind mir persönlich einfach zu gefährlich.

Ich hoffe ich konnte euch noch ein paar Anregungen geben und wünsche euch viel Spaß beim Schmücken ; )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.