13.09.13

Ja, der Urlaub ist leider vorbei! Aber das hat mich nicht davon abgehalten die Erinnerungen daran einzufangen. Heute will ich euch zeigen, wie ihr kleine Mitbringsel dauerhaft und dekorativ aufbewahren könnt. Schöne Marmeladengläser eignen sich dafür prima!

 Praktische Aufbewahrung für Urlaubserinnerungen

 Ich habe euch bereits in einem Beitrag den Tipp gegeben, doch einfach Gläser zum Aufbewahren von Sand, Steinen und Co. zu verwenden. Mit diesem Beitrag will ich euch zeigen, wie ich es dieses Jahr gemacht habe. Ihr benötigt dafür lediglich ein paar hübsche Marmeladen-Gläser und eventuell ein Tablett oder ein kleines Kistchen.

Glaeser

 Hier stellen wir die fertigen Gläser anschließend hinein, damit ein ordentliches Gesamtbild entsteht. Ich habe dafür eine alte Werkzeugkiste verwendet. Sie war nicht mehr in Gebrauch und bekam von mir eine neue Aufgabe ; )

Kiste_vorher

Gläser vorbereiten und füllen

 Zunächst wascht ihr alle Gläser und Deckel sorgfältig aus. Anschließend gut abtrocknen. In die Gläser füllt ihr jetzt euren Sand vom Urlaubsort, Steine, Muscheln oder was auch immer ihr als Erinnerung mitgebracht habt. In meinem Fall war es von allem ein bisschen ; ) Also habe ich die Fundstücke dekorativ in die Gläser platziert.

 Gläser beschriften

Anschließend nehmt ihr einen wasserfesten Stift mit eurer Wunschfarbe und schreibt den Urlaubsort sowie das Jahr darauf. Natürlich muss der Stift auf Glas halten! Achtet beim Kaufen darauf. Meine Vorgehensweise hier ist lediglich ein Beispiel. Wenn eure Fundsachen besonders empfindlich sind, rate ich euch die Gläser zu erst zu beschriften und erst danach zu befüllen.

Glas

Deckel gestalten

Damit die Deckel nicht so langweilig aussehen, habe ich ein paar Steine darauf geklebt. Ich habe dafür „UHU – Alleskleber“ genutzt. Hält bisher sehr gut.

Glas_Baška

Deckel

Falls ihr Deckel habt, die voller Schrift oder Bilder sind, könnt ihr ja ein kleines Bild drauf kleben. Bei mir war das der Fall und mit Steinen darauf hätte man die unschöne Schrift trotzdem gesehen. Daher habe ich ein Muschelbild zurecht geschnitten und aufgeklebt.

Weil mir das alte Werkzeug-Kistchen nicht gefiel, habe ich es Weiß gestrichen. Dazu hatte ich noch einen Rest Vollton- und Abtönfarbe. Habe es einfach mit einem groben Pinsel gestrichen. Mir war hier wichtig, dass es gar nicht so perfekt aussieht. Mit ein paar durchschimmernden Stellen, passt es zu meinem Einrichtungsstil im Flur umso besser. Wie ich euch im letzten Beitrag zu „Körbe gestalten“ bereits mitgeteilt habe, bin ich gerade dabei den Flur umzugestalten. Er soll Urlaubsfeeling ausstrahlen und ein bisschen an die Küste erinnern ; ) Und mit einem dezenten used Look passt das ganz gut zum Rest.

Erinnerungen platzieren und Urlaub aufleben lassen!

Sind alle Gläser fertig, könnt ihr die Erinnerungen dekorativ platzieren. Wie oben beschrieben, könnt ihr dafür auch ein schönes Tablett, einen Teller oder ähnliches verwenden. Teilweise habe ich Steine auch direkt beschriftet oder einzelne Muscheln dazu gelegt.

Dazu noch ein paar Postkarten vom Urlaubsort (Die Schönste nehme ich immer noch einmal für mich mit ; )) oder Bilder und fertig ist euer kleiner Rückblick auf die vergangenen Reisen. Nach und nach sammelt ihr damit schöne Fundstücke aus aller Welt und bewahrt sie für die Ewigkeit auf.

Ich finde solche Erinnerungsstücke viel schöner als irgendwelche kitschigen Souvenirs. Denn sie stammen von dem Ort an dem ihr die Sonne genossen habt! Also worauf wartet ihr noch? Lasst eure Urlaubsstimmung aufleben und erinnert euch jeden Tag an die Ferien!

Trackbacks/Pingbacks

  1.  Wohnzimmer dekorieren › wohncore
  2.  Obstkiste gestalten und umfunktionieren › wohncore
  3.  Maritime Dekoration – Impressionen von der Ostsee › wohncore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.