04.11.15

Es ist soweit: ! Endlich habe ich es geschafft und die ersten DIY-Produkte bei DaWanda eingepflegt. Und ich bin schon extrem gespannt, wie meine Artikel ankommen werden. Schon seit mehreren Wochen arbeite ich an den Vorbereitungen für die Shop-Eröffnung beim Marktplatz für Handgemachtes. Groß ist mein Sortiment in meinem DaWanda-Shop noch nicht. Aber Nachschub ist bereits in Arbeit : ) 

Warum ein DaWanda-Shop?

Ich habe schon vor einigen Jahren zum ersten Mal bei DaWanda bestellt und schon damals hat mich der Shop überzeugt. DaWanda ist ein Marktplatz für Handgemachtes, Unikate und liebevoll gefertigte Geschenke. Viele kreative Menschen können dank DaWanda ihre selbst gemachten Artikel komfortabel verkaufen. Die Konditionen sind fair und man muss keinen eigenen neuen Onlineshop eröffnen, was nicht selten mit markanten Kosten verbunden ist.

Da ich selbst mit dem Bloggen und weiteren Webworking-Tätigkeiten schon alle Hände voll zu tun habe, kam es für mich nicht in Frage einen eigenen Onlineshop zu gestalten. Dafür fehlt mir schlichtweg die Zeit. Mit der Plattform DaWanda habe ich die Chance genutzt, schnell und komfortabel einen Shop zu eröffnen. Ich will nicht ausschließen, dass vielleicht irgendwann ein eigener Shop folgt, aber zum jetzigen Zeitpunkt ist das ausgeschlossen. Ich möchte jetzt erst mal sehen, ob die selbst gemachten Waren überhaupt gekauft werden und meine ersten Erfahrungen mit dem Verkauf eigener Produkte sammeln.

Vorteilhaft an DaWanda ist die hohe Reichweite. Der Shop konnte sich in den vergangenen Jahren einen guten Namen machen und ist in der Szene ziemlich beliebt. Als starke Plattform liegt es also nahe, es zumindest mal zu testen.

Da ich es liebe Dinge selbst zu machen und großen Spaß am Werkeln habe, möchte ich versuchen mein Hobby nach und nach zum Beruf zu machen. Der Verkauf von eigenen Artikeln scheint mir neben meinem Blog eine gute Ergänzung zu sein.

Was verkaufe ich?

Zunächst ist mein Sortiment eher klein. Derzeit gibt es drei Kategorien:

Während die Beton-Artikel und mein Mini-Sekretär aus Holz zu 100 Prozent von mir selbst produziert wurde, stammen die Lavendelsäckchen von meiner Mutter. Sie kann hervorragend nähen und besitzt mehrere Lavendel-Sträucher in ihrem Garten. Gemeinsam mit denen in meinem Garten kommen da einige Lavendelblüten zusammen ; ) Unter den Beton-Artikel befinden sich momentan verschiedene Teelichthalter und eine Schale.

Die Idee zur Herstellung solcher Beton-Deko kam mir durch einen persönlichen Test von Kreativ-Beton. Ich stellte für mich ein paar Sachen aus Beton her und dachte anschließend, warum eigentlich nicht für andere in die Produktion gehen. Beton-Deko fasziniert mich, weil man mit den unterschiedlichsten Formen tolle Sachen kreieren kann. Mit Farbe lassen sich die Dekorationsartikel individuell gestalten.

Ich möchte mein Sortiment künftig kontinuierlich erweitern und werde an dieser Stelle Updates platzieren, sollten weitere Kategorien folgen. Wahrscheinlich werde ich mich erst einmal auf Beton-Produkte konzentrieren. Schließlich liegen die gerade auch total im Trend.

Vorbeischauen und Stöbern

Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr meinen DaWanda-Shop besucht und vielleicht sogar fündig werdet. Darüber hinaus wäre ich euch sehr dankbar für Feedback! Wie gefallen euch die Produkte und der Shop? Gibt es Verbesserungsvorschläge? Oder habt ihr konkrete Produktvorstellungen?

Teilt es mir hier über eure Kommentare mit. Vielen Dank : )

Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern im DaWanda-Shop von wohncore

 

Trackbacks/Pingbacks

  1.  Ordnungsplan & Wunschdenken – Freitag ist Ordnungstag › wohncore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.