27.08.12

Erinnerungen prägen unseren Alltag. Ständig erleben wir Neues und haben Spaß mit Freunden und der Familie. Um schöne Tage oder Momente festzuhalten, machen wir Fotos oder nehmen uns von diversen Orten kleine Andenken mit. Solche kleine Erinnerungen sollten wir immer im Blick haben, um uns auch im stressigen Alltag daran erinnern zu können. Das motiviert und gibt Kraft. Damit die vielen Kleinigkeiten aber nicht überladen wirken, sollten sie entsprechend platziert und verpackt werden. Heute möchte ich euch hierzu ein paar Tipps geben.

Urlaubserinnerungen dekorativ aufbewahren

Wer kennt das nicht: wir liegen an einem schönen Strand und lassen uns von der Sonne verwöhnen. Doch leider ist der Urlaub immer schneller vorbei als einem lieb ist. Da können  zu Hause schon mal Fernweh-Gefühle aufkommen. Um sich das Urlaubsgefühl immer wieder ins Gedächtnis zu rufen, könntet ihr euch eine kleine Menge Sand aus dem Urlaub mitnehmen und diesen in ein schönes Glas mit Schraubverschluss füllen. Das Glas könnt ihr dann noch mit dem Urlaubsort und dem Zeitraum der Reise beschriften. So könnt ihr auch weitere Erinnerungen von euren Reisen konservieren. Vielleicht habt ihr in eurer Wohnung ein schönes Plätzchen wo ihr solche Erinnerungen dekorativ platzieren könnt. Durch die Gläser könnt ihr alles gut und schnell abstauben und alles bleibt lange erhalten.

Aber Vorsicht: In vielen Ländern ist es bereits verboten Sand mitzunehmen. Das finde ich persönlich auch richtig. Wenn jeder Tourist etwas aus der Natur mitnehmen würde, hätte das fatale Folgen. Daher empfehle ich besser kleine Souvenirs zu kaufen. Wer aber nur einen kleinen Stein mitnimmt, wird wohl kaum verfolgt werden : )

Genauso gut könntet ihr ja auch Flugtickets, Eintrittskarten oder ein Geldstück auf fremden Ländern als Erinnerung behalten. Nur so als kleine Anregung.

Fotos und Postkarten auf Korkwand pinnen

Fotos und Postkarten sammeln sich mit den Jahren an. Schnell wird die Pinnwand zu voll und man weiß gar nicht mehr wohin mit den Erinnerungen. Ich habe mir deswegen irgendwann eine große Korkwand zugelegt. Diese habe ich dann in knalligem Rot  gestrichen und alle Postkarten darauf gepinnt. Diese Korkwand hängt in meinem Flur und wird von Gästen ständig bestaunt. So könnt auch ihr Postkarten und Bilder platzsparend aufbewahren. Je nach Größe braucht ihr natürlich eine relativ große Wand.

Abwechslung mit Plexiglas

Eine weitere Idee zum platzsparenden Aufhängen von Bildern und Fotos ist die Verwendung von Plexiglas. Besorgt euch zwei gleich große Platten Plexiglas in der gewünschten Größe.

Nun könnt ihr zwischen diese beiden Plexiglas Platten Bilder oder Postkarten mit den Rückseiten gegeneinander auslegen. So habt ihr auf beiden Seiten der Plexiglas Vorrichtung zwei verschiedene Motiv Auswahlen.

Mit Befestigungsmaterial sorgt ihr dafür, dass die Platten fest zusammen halten. Jetzt könnt ihr diese Motivsammlung aufhängen und wenn ihr euch an den Bildern satt gesehen habt, dreht ihr das Ganze einfach um. Schon habt ihr wieder neue Motive und könnt diese immer wieder wechseln. Gerade für Wohnungen mit wenig Platz ist diese Aufbewahrung praktisch. Damit nichts verrutscht, könnt ihr die Bilder vorher auch auf einem Papier befestigen, das genauso groß ist wie die Platten. Genauso könnt ihr diese Idee auch nutzen um Poster aufzuhängen und zu wechseln.

Fotos an Seilen

Wer weniger Geld ausgeben möchte, kann Motive auch an Seilen aufhängen. Das ist ebenfalls dekorativ und platzsparend. Dafür einfach ein Seil an einer Wand entlang spannen und Bilder, Postkarten usw. mit Wäscheklammern aufhängen. Eine andere Möglichkeit bietet ein selbst gemachtes Mobile mit Treibholz (siehe Titelbild).

Bilder als Platzdeckchen

Wenn ihr euch schon am Frühstückstisch an schöne Momente erinnern möchtet, könnt ihr das ganz einfach mit Platzdeckchen erreichen. Dafür braucht ihr ein Laminiergerät und passende Folie. Nun könnt ihr einfach schöne Fotos, Postkarten, Eintrittskarten und vieles mehr in die Laminierfolie legen und einlaminieren. Diese einlaminierten Motive könnt ihr dann als Platzdeckchen oder je nach Größe als Glasuntersetzer verwenden. Durch die Folie sind die Motive robust verpackt und erinnern euch stets an diverse Erlebnisse.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln : )

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.