11.11.15

Im vergangenen Jahr habe ich unser Schlafzimmer renoviert. Nun hatte ich endlich Zeit, um das Projekt zu Papier zu bringen. Mit einer Beitragsreihe zum Thema Schlafzimmer gestalten, möchte ich einen Einblick in die Renovierungsarbeiten geben und zeigen, wie man mit relativ wenig Aufwand und ein paar kleineren Änderungen viel erreichen kann. Im ersten Teil zum Thema „Schlafzimmer gestalten“ zeige ich euch alle Produkte, die ich für die Renovierung des Raums verwendet habe und erkläre ein bisschen was dazu. Vom Shop Dormando wurden mir in diesem Kontext zwei Produkte kostenlos bereitgestellt, die ich mir zuvor aussuchen durfte. Auch zu diesem Produkttest findet ihr hier meine persönliche und unabhängige Meinung.

Die Anschaffungen

Für die Schlafzimmer-Renovierung kaufte ich folgende Produkte:

  • weiße Wandfarbe (12,5 l)
  • braune Vollton- und Abtönfarbe (250ml)
  • Bettwäsche
  • Tagesdecke
  • 2 Nachttischlampen
  • 2 bedruckte Leinwände

Vorab möchte ich anmerken, dass ich euch in diesem Artikel zwar erläutere wo ich die Artikel gekauft habe und welche, diese Anmerkungen aber lediglich als Anregungen und zur Inspiration dienen sollen. Jeder muss hier seine eigenen Erfahrungen machen. Ich möchte hiermit lediglich einen authentischen Einblick in meine Renovierungs- und Umgestaltungsarbeiten geben und meine persönlichen Erfahrungen mit euch teilen.

Schlafzimmer Farben

Das wichtigste bei der Schlafzimmer-Renovierung und Umgestaltung war ein neuer Anstrich von Wänden und Decke. Denn über die Jahre hat die weiße Farbe ziemlich gelitten. Hinter jedem Bild war ein unschöner Abdruck erkennbar. Selbst bei Nichtrauchern wie uns sieht man Wänden die Jahre einfach an. Frische Wandfarben waren also dringend nötig beim Schlafzimmer gestalten.

Generell lege ich immer großen Wert auf hochwertige Materialien. Deshalb habe ich mir für die Auswahl der Schlafzimmer Farben auch viel Zeit genommen. Wir haben in der Vergangenheit bereits schlechte Erfahrungen mit dem sogenannten Fogging-Effekt gemacht, der unter anderem von billigen Farben und Co. verursacht wird. Unter dem Link erfahrt ihr mehr dazu. Und da man im Schlafzimmer jede Nacht verbringt, war mir ein Anstrich für ein wohngesundes Raumklima sehr wichtig.

Weil ich aber auch keine Unmengen an Geld ausgeben wollte, entschied ich mich nicht für die teuerste Schlafzimmer Wandfarbe vom Malerfachgeschäft, sondern für einen guten Kompromiss. Ich kaufte einen 12,5 Liter-Eimer „Polarweiß“ von Schöner Wohnen. Ich ließ mich in einem Baumarkt mit gut sortierter Farben-Abteilung ausführlich beraten und fragte anschließend auch meine Schwester um Rat, die gelernte Malerin ist und sich sehr gut auskennt.

Hier ein paar Fakten zu der von mir verwendeten Schöner Wohnen Wandfarbe Polarweiss:

  • weiß, matt
  • gute Deckkraft – Deckvermögen Klasse 1
  • hohe Ergiebigkeit (für ca. 85-110 Quadratmeter)
  • schönes Ergebnis
  • kein Tropfen beim Streichen
  • angenehmes Auftragen
  • ausgezeichnet mit dem Blauen Engel
  • emissionsgeprüft
  • Nassabriebbeständigkeit Klasse 2
  • abtönbar
  • zum Rollen, Streichen und Spritzen geeignet

Da ich die Wand hinter dem Bett in einer anderen Farbe streichen wollte, um dem Raum einen wohnlichen Charakter zu verleihen, kaufte ich neben dem Polarweiß eine kleine Flasche braune Vollton- und Abtönfarbe. Die verwende ich auch super gerne zum Basteln. Mehr Informationen zu den Farben folgen im nächsten Teil.

Seersucker Bettwäsche und Tagesdecke von Dormando

[Kooperation mit Dormando] Beim Schlafzimmer gestalten war mir wichtig, dass das optische Gesamtkonzept harmonisch wird. Besonders wirkungsvoll lässt sich Harmonie mit Hilfe von Farben erzielen. Für eine attraktive Optik entschied ich mich für eine Farbkombination aus weiß, rot und leichten Erdtönen wie creme und etwas grau. Wobei weiß und rot klar dominieren. Die Farbe Weiß spiegelt sich im Großteil der Wandgestaltung wieder, um einen ruhigen Eindruck zu erwecken.

Für Akzente, nutze ich rote Accessoires wie zum Beispiel Bettwäsche, Blumentöpfe und der Vorhang. Beim Bettwäsche kaufen schaute ich mich auf dem Onlineshop Dormando um, weil ich hier Produkte testen durfte. Diese Gelegenheit wollte ich nutzen, um euch einen kleinen Einblick in den Shop und dessen Ware zu geben. Dormando ist ein Shop für Matratzen, Lattenroste, Betten und einfach alles, was man für einen guten Schlaf braucht. Das Unternehmen konzentriert sich auf Markenware. Ich bin zwar grundsätzlich niemand, der auf Markenartikel wert legt, aber bei Bettwäsche finde ich es schon wichtig, dass die Materialien die Gesundheit nicht gefährden und sich auf der Haut angenehm anfühlen. Im Shop findet man sich schnell zurecht und die Produkte, die angeboten werden sind sorgfältig ausgewählt.

Die neue Bettwäsche 135×200 Zentimeter stammt von der Janine Design GmbH. Es handelt sich um bügelfreie Seersucker Bettwäsche. Ihr wisst nicht was Seesucker ist? Hier eine Erklärung:

Hier einige Fakten zu meiner neuen Seersucker Bettwäsche:

  • Soft-Seersucker
  • 100% supergekämmte naturreine baumwolle
  • bügelfrei
  • sehr hautverträglich
  • für Waschmaschinen und Trockner geeignet (Wäsche 60°C)
  • umweltfreundlich
  • schadstofffrei
  • Reißverschluss
  • 3 Jahre Garantie

Außerdem wollte ich eine kuschelige Tagesdecke für das Schlafzimmer. Gerade wenn man sich abends mal länger im Schlafzimmer aufhält, um gemütlich ein Buch zu lesen, finde ich es schön zusätzlich eine weiche Decke griffbereit zu haben. Damit hält man sich noch viel lieber im Bett auf. Da Dormando auch solche Decken führt, entschied ich mich dafür neben der Bettwäsche ein solches Exemplar von S.Oliver in creme zu testen.

Sowohl Bettwäsche als auch Tagesdecke halten bisher was sie versprechen. Die Bettwäsche ist angenehm auf der Haut und auch optisch überzeugend. Weitere Bilder dazu gibt´s dann im dritten Teil dieser Beitragsreihe. Der Reißverschluss bei der Bettwäsche funktioniert einwandfrei und auch nach mehrmaligem Waschen kann ich keine Qualitätseinbußen feststellen.

Die Tagesdecke habe ich zwar noch nicht gewaschen, aber generell kann ich bisher nichts Negatives dazu sagen. Das Muster ist genauso, wie es im Shop abgebildet war und auch farblich hält das Produkt, was online angepriesen wurde. Bei der Bettwäsche fand ich gut, dass der Hersteller Wasch- und Pflegeanleitungen beigelegt hat. Dadurch kann man von vorne herein alles richtig machen und die Produkte schonend behandeln.

Was mir beim Dormando-Shop positiv aufgefallen ist, sind die durchdachten Kategorien. Bei Bettwäsche kann man zum Beispiel wählen, ob man Winter-, Jersey- oder Seersucker Bettwäsche sucht. Das erleichtert die Suche nach dem idealen Produkt und beschleunigt den Einkauf. Auch die einzelnen Produktbeschreibungen gefallen mir, weil man unter „Produktmerkmale“ alle wichtigen Eigenschaften sofort einsehen kann. Man bekommt einen umfangreichen Eindruck von jedem Artikel, was Fehlkäufe vorbeugt.

Über die Preise lässt sich sicherlich streiten. Eine S-Oliver Decke für rund 80 Euro hätte ich mir sicherlich nicht gekauft, wenn ich sie nicht hätte testen dürfen. Allerdings muss ich dazu sagen, dass die Decke („Bilind“) wirklich sehr weich und dekorativ ist. Wer die Investition nicht scheut, wird mit Sicherheit zufrieden mit dem Artikel sein. Der Preis für die Bettwäsche pro Bett inklusive Bezug für Decke und Kissen ist mit knapp 50 Euro meiner Meinung nach fair. Schließlich handelt es sich um hohe Qualität ohne Schadstoffe. Da zahle ich gerne etwas mehr. Und bei Marken wie S.Oliver weiß man ja bekanntlich, dass der Preis im Vergleich zu No-Name-Aritkel logischerweise höher sein muss ; ) Aber man muss ja nicht zu S.Oliver greifen, sondern kann eine Alternative nehmen.

Mein Fazit zu Dormando: Gute Markenware, übersichtlicher Shop und kreative Auswahl für diverse Stilrichtungen.

Wandgestaltung Schlafzimmer – Leinwände

Um der Rückwand hinter dem Bett nach dem Streichen einen persönlichen Charme zu verleihen und die Schlafzimmergestaltung perfekt abzurunden, entschieden wir uns für zwei individuell bedruckte Leinwände. Die neuen Bilder fürs Schlafzimmer bestellten wir online beim Fotoservice prentu.de. Wir druckten dort zwei Urlaubsbilder in Schwarz/Weiß auf Leinwände mit einer Größe von 60×40 Zentimeter und einem zwei Zentimeter dicken Rahmen.

Die exakte Ausrichtung der Fotos war etwas knifflig, da man ja den Rahmen einbeziehen muss. Aber mit meiner besseren Hälfte hat auch das geklappt ; ) Vom Ergebnis sind wir begeistert. Die Fotos wirken sehr schön und die Leinwände sind sauber verarbeitet. Als Schlafzimmer Dekoration sind solche Leinwände ideal. Für einen Preis von rund 80 Euro für beide Leinwände kann man da finde ich nicht meckern. Wie die neuen Bilder fürs Schlafzimmer im Raum letztendlich wirken, erfahrt ihr im dritten Teil.

Schlafzimmerlampen

Da wir vorher zwei verschiedene Nachttischlampen hatten und diese optisch nicht wirklich toll waren, kauften wir bei Ikea zwei günstige Alternativen. Diese Schlafzimmer Lampen haben pro Stück weniger als 10 Euro gekostet, was ich preislich super finde. Der Lampenschirm ist grau und die Schlafzimmerlampen insgesamt zeitlos. Egal ob wir das Schlafzimmer später umgestalten oder uns für andere Farben entscheiden, diese Schlafzimmer Lampen passen immer.

Um Energie zu sparen, kauften wir auch gleich LED Leuchtmittel. Das empfehle ich euch auch. LEDs sind wesentlich langlebiger als Glühbirnen, Energiesparlampen oder Halogen. Außerdem kann man LEDs dank Standard-Fassungen mittlerweile in alle Leuchten einsetzen. Im Vergleich verbrauchen LEDs viel weniger Strom als andere Leuchtmittel. Zudem sind keine Schadstoffe wie Quecksilber enthalten, wie es beispielsweise bei Energiesparlampen der Fall ist.

Demnächst folgt dann der zweite Teil zum Thema Schlafzimmer gestalten. Darin zeige ich euch dann Bilder von unserem alten Schlafzimmer und erläutere, was ihr beim Vorbereiten vor Streicharbeiten sowie beim Streichen selbst beachten solltet.

Schlafzimmer gestalten – Teil 2 – renovieren

Schlafzimmer gestalten – Teil 3 – Tipps und Informationen zu Farben

Schlafzimmer gestalten – Teil 4 – Tipps zu Einrichtung und Dekoration

Schlafzimmer gestalten – Teil 5 – Tipps zu Pflanzen

Schlafzimmer gestalten – Teil 6 – Tipps zur Beleuchtung

Trackbacks/Pingbacks

  1.  Schlafzimmer gestalten – Teil 2 – renovieren › wohncore
  2.  Schlafzimmer gestalten – Teil 3 – Tipps und Informationen zu Farben › wohncore
  3.  Schlafzimmer gestalten – Teil 4 – Tipps zu Einrichtung und Dekoration › wohncore
  4.  Schlafzimmer gestalten – Teil 5 – Tipps zu Pflanzen › wohncore
  5.  Schlafzimmer gestalten – Teil 6 – Tipps zur Beleuchtung › wohncore
  6.  Bodenbeläge – Vor- und Nachteile der Materialien im Überblick › wohncore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.