08.10.13

Kürzlich kam ich zu einer alten, aber sehr stabilen Obstkiste. Natürlich blieb die nicht lange in ihrer ursprünglichen Optik. Ich gestaltete sie um und gab ihr eine neue Funktion. Heute steht sie im Flur und dient uns als Taschenablage sowie Hocker. Wie es geht, zeige ich euch im heutigen Beitrag.

Was ihr braucht

Zunächst einmal benötigt ihr natürlich eine, wenn möglich unbeschädigte, Obstkiste wie auf folgendem Bild:

Zudem benötigt ihr folgendes:

Bürste oder Handfeger

Schleifpapier

Handschuhe

z.B. Volltön- und Abtönfarbe

breiter und dünner Pinsel

evtl. Klarlack

Schritt 1 – Kiste reinigen

Bevor ihr mit malen beginnt, sollte die Kiste gründlich gereinigt werden. Dafür einen Handfeger oder eine kleine Bürste nehmen und die Kiste von innen und außen abfegen bzw. abbürsten. Achtet darauf, dass keine Holzstückchen und -sprießen mehr abstehen.

Schritt 2 – Holz schleifen

Nach der Reinigung solltet ihr alle Kanten und Flächen mit Schleifpapier bearbeiten. So verhindert ihr, dass sich später  jemand an der Kiste verletzt. Zudem sieht es einfach schöner aus, wenn die Flächen ebenmäßig sind ; ) Ich habe das von Hand erledigt, weil es bei den vielen schmalen Kanten einfacher geht, als mit einer Maschine.

Schritt 3 – Farbe mischen und streichen

Im nächsten Schritt nehmt ihr die Farbe und mischt sie in einem Schälchen oder Ähnlichem an. Je nach dem was für einen Look ihr erzielen wollt, müsst ihr die Mischung entsprechend anrühren. Ich bin zum Beispiel gerade dabei unserem Flur einen Strand- und Urlaubslook zu verpassen. Eine Mischung aus Vintage, Shabby Chic und ganz viel weiß : )

Aus diesem Grund soll auch die Kiste weiß werden. Um den gewünschten Look zu erarbeiten, habe ich die Farbe stark mit Wasser verdünnt. Damit möchte ich erzielen, dass das Holz auch nach dem Streichen noch in seiner Struktur erkennbar ist. Eine zu dicke und dichte Schicht Farbe wäre da nicht angebracht. Es soll ein bisschen benutzt und grob aussehen.

Für die großen Fläche verwendete ich einen breiten Pinsel. Damit lässt sich die Farbe einfach und schnell auftragen. Da das Holz bei solchen Obstkisten in der Regel völlig unbehandelt ist, saugt es die Farbe geradezu auf. Daher kann es gut sein, dass ihr mehrmals drüber müsst. Aber dabei kommt es auch wieder ganz darauf an, welchen Look ihr erzielen möchtet.

Auch die Zwischenräume brauchen Farbe…

.. und damit die Obstkiste von allen Seiten gut aussieht…

…geht´s auf der Unter- und Innenseite weiter mit dem Streichen!

Schritt 4 – Lack auftragen

Dieser Schritt ist nicht unbedingt notwendig. Da ich die Kiste aber unter anderem dafür verwenden möchte im Inneren Schuhe und Taschen zu lagern, möchte ich das innere Seitenteil vor Schmutz schützen. Deshalb habe ich das Holz nachdem es gut getrocknet war mit Klarlack lackiert. Natürlich schützt diese Schicht nicht ewig und auch nicht zu 100 %, aber es verhindert ein bisschen, dass das Holz schon nach kurzer Zeit Flecken und ähnliches bekommt. Schließlich will ich meine Schuhe ohne ständige Schmutz-Kontrolle der Sohle in die Kiste „werfen“ können ; )

Auf dem nächsten Foto könnt ihr die glänzende Lackschicht ein bisschen erkennen. Da die Schuhe garantiert hinten anstehen und auch vorne mal nicht sauber sind, habe ich auch das hintere, unterste Brett lackiert.

Das Ergebnis

Das Ergebnis sieht meiner Meinung nach gut aus und macht sich im Flur mit einer neuen Aufgabe hervorragend ; )

Da meine Mutter exzellent nähen kann, wurde sie kurzerhand damit beauftragt ein passendes Kissen als Auflage zu nähen. Das Kissen ist maßgefertigt und perfekt an die Größe der Kiste angepasst ; ) Natürlich in weiß! Nun kann man sich wunderbar drauf setzen, um Schuhe anzuziehen. Ja ihr habt richtig gelesen: Dieses Exemplar ist tatsächlich so stabil, dass man sich setzen kann. Gut, ein 100 kg Mann würde ich jetzt nicht gerade Platz nehmen lassen. Aber bei Kindern oder leichteren Personen ist es je nach Kistenmodell und Konstruktion tatsächlich möglich. Ich empfehle euch natürlich das zuvor vorsichtig zu setzen. Ich war auch etwas skeptisch. Aber die Obstkiste hält es tatsächlich aus.

Oder man lagert als Frau einfach eine der gefühlten hundert Taschen darauf oder darunter : )

Ideen und Anregungen

Wie immer soll euch dieses Beispiel als Anregung dienen. Lasst eurer Fantasie freien Lauf und kreiert eurer eigenes Kistenunikat! Ihr seid völlig frei in der Farbwahl. Ihr könntet ja zum Beispiel auch mehrere Farben verwenden oder zusätzlich Schriftzüge aufbringen. Auch in der Funktion habt ihr mit solchen vielseitigen Obstkisten zahlreiche Möglichkeiten. Wie wäre es mit einem bunten Regal aus mehreren Kisten? Die Kisten sind so stabil, dass ihr verschiedenste Dinge darin lagern könnt. Auch als kleinen Beistelltisch für eine Sitzecke oder Ähnliches kann ich mir solche Kisten gut vorstellen.

Weitere Ideen aus meinem Flur

Schuhschrank metall – Neuer Look

Körbe gestalten

Urlaubserinnerungen aufbewahren

10 Kommentare für “Obstkiste gestalten und umfunktionieren”

  1. Hallo Omit,

    danke für den Hinweis ; ) Sind schöne Kisten dabei. Aber auf dem Flohmarkt
    gibt´s die oft für wenige Cent.

    Die Deko-Ideen, die dort zu sehen sind, sind aber wirklich kreativ!

    Hast du selbst auch schon etwas davon umgesetzt?

    Viele Grüße

  2. Hi, ja im Garten habe schon diverse Möbel gebaut damit und im Wohnzimmer ein toller Couchtisch.

  3. Hey Omit,

    cool von Couchtischen habe ich schon einige Fotos gesehen. Das sah immer toll aus.
    Einen Blog hast du nicht zufällig, wo man deine Werke anschauen kann oder? ; )
    Bin neugierig!

    Dann weiterhin viel Spaß beim Werkeln : )

    Viele Grüße

Trackbacks/Pingbacks

  1.  Rustikale Dekoration mit Holzbrett › wohncore
  2.  Kommode umgestalten Teil 1 – Schleifen und Reinigen › wohncore
  3.  Kreative Wandgestaltung – Tipps und Ideen › wohncore
  4.  Spiegel- und Rahmen-Umgestaltung › wohncore
  5.  Stuhl-Umgestaltung – Teil 2 › wohncore
  6.  Kommode ausmisten – Freitag ist Ordnungstag › wohncore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.