06.11.12

Heute möchte ich euch ein Beispiel geben, wie ihr mit einem Deko-Element das ganze Jahr über dekorative Abwechslung schaffen könnt. Dafür verwende ich meine Holzkiste, die bei mir einen festen Platz im Wohnzimmer hat.

Holzkisten vom Flohmarkt

Auf den folgenden Bildern seht ihr meine alte Holzkiste, die ich das ganze Jahr über verwende. Wenn ihr euch ein zentrales Deko-Element wie dieses besorgt, könnt ihr es zu jeder Jahreszeit passend dekorieren. Das hat den Vorteil, dass ihr mit einem einzigen Accessoire sehr vielseitig arbeiten könnt. Ihr müsst euch damit nicht ständig neue Ideen überlegen. Ihr habt dann einen festen Platz für die  jahreszeitlichen Deko-Artikel und müsst diese nur noch schön arrangieren.

Solche Holzkisten findet ihr beispielsweise auf Flohmärkten. Da braucht ihr natürlich ein bisschen Glück. Alternativ habe ich auch schon alte Bierkisten aus Holz gesehen. Die sind meiner Kiste hier sogar ziemlich ähnlich. Die Fächer sind etwas kleiner und die Kiste ist eher quadratisch. Sieht cool aus und hat den gewissen Used-Look. Aber es ist natürlich auch Geschmacksache. In vielen gut sortierten Deko-Läden könnt ihr solche Kisten auch kaufen. Billig sind sie dort allerdings nicht ; )

Praktische Unterteilung

Meine Kiste hier ist wirklich praktisch, weil sie mehrere Unterteilungen hat. Daraus lassen sich tolle Arrangements zaubern und das auf eine einfache und bequeme Art. Kann ich nur empfehlen.

Beispiele für Deko-Artikel

Ich habe beispielsweise meine Kiste mit mehren Pflanzen, Bambus, Steinen, Kokosnüssen und Bananenblättern dekoriert. Passend zum Herbst noch Terrakotta-Haselnüsse, Kastanien und orangene Physalis.

Mit wenig Aufwand wird daraus eine tolle Dekoration, die ständig verändert und passend zur Jahreszeit gestaltet werden kann. Je nach dem wie ihr eure Wohnung eingerichtet habt, wirken wenige von diesen einzelnen Arrangements sogar schöner, als wenn jeder Raum zu sehr vollgestopft ist mit Deko ; )

Alternativen

Als Alternative für eine Kiste könnt ihr genauso gut eine große üppige Schale, einen schönen Korb oder einen Türkranz verwenden. Hier ein Beispiel für einen einfachen Türkranz aus weichen Holzästen. So einen Kranz macht ihr entweder selbst, oder ihr kauft einen in einem Bastelladen. Wie ihr auch auf dem Bild erkennen könnt, werden mit einem Draht einzelne Deko-Materialien daran befestigt. Ist der Herbst vorbei, entfernt ihr die Herbstdeko und tauscht sie gegen passende Weihnachts-Materialien aus. Und schon habt ihr mit relativ wenig Handgriffen eine schöne Deko passend zur Jahreszeit.

In den nächsten Wochen, werde ich die Holzkiste weihnachtlich dekorieren und euch natürlich darüber berichten ; ) Bis dahin eine angenehme Herbstzeit.

Trackbacks/Pingbacks

  1.  Advent, Advent: kleine Tipps zum Dekorieren › wohncore
  2.  Shabby Chic Regal Aufbereitung Teil 1 › wohncore
  3.  Dekoideen für Herbst und jeden Tag › wohncore
  4.  Natürliche Osterdekoration selbst gemacht › wohncore
  5.  Adventskranz selber machen – 3 Varianten › wohncore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.