16.06.16

Spätestens wenn in Holzkochlöffeln tiefe Risse und Furchen zu sehen sind, sollte man sie ausmisten, um eine Ansammlung von Bakterien zu vermeiden. Ich zeige euch, wie ihr aus alten Kochlöffeln hübsche Kräuterschilder selber machen könnt. Die kleine DIY Idee ist schnell umgesetzt und die Kräuterschilder anschließend sowohl drinnen als auch draußen verwendbar. 

Was ihr braucht

Auf die Idee zu diesen Kräutersteckern kam ich durch einen Besuch bei Ikea. Dort waren ähnliche Modelle als Dekoration arrangiert. Und da ich sowieso einige Kochlöffel übrig hatte, die ich nicht mehr zum Kochen nehmen mag, war klar, was damit passiert.

Was ihr zum Nachmachen dieser Kräuterstecker braucht, ist nicht viel:

  • Kochlöffel aus Holz (natürlich geht auch Kunststoff, aber Holz wirkt dekorativer, finde ich)
  • Permanent-Marker
  • Acrylfarbe oder wasserfeste Holzgrundierung / Vollton- und Abtönfarbe
  • Pinsel
  • Klarlack /Mattlack (wasser- und wetterfest)

Und so geht´s!

Ihr nehmt einfach die Holzkochlöffel zur Hand und bemalt sie beliebig mit einer Farbe. Ich habe mich hier für weiß entschieden, weil ich es gerne schlicht mag. Ihr könnt natürlich genauso gut Grün, Blau, Gelb oder was euch sonst noch so gefällt, verwenden. Gerade draußen im Garten darf es ja gerne etwas farbenfroher sein.

Ich habe die Farbe nicht vollständig auf dem Kochlöffel verteilt, sondern an der Stelle, wo der Stiel beginnt, „auslaufen“ lassen. Wem das nicht gefällt, der streicht einfach bis nach unten. Dann muss die Farbe gut trocknen.

Im nächsten Schritt schreibt ihr mit einem wasserbeständigen Permanent-Marker die Bezeichnungen der Kräuter auf den Kochlöffel. Am besten so, dass ihr die Namen später gut lesen könnt und euch nicht den Hals verdrehen müsst ; ) Eventuell macht es Sinn beide Seiten des Kochlöffels zu beschriften. Das wäre bei Hochbeeten zum Beispiel der Fall, wo man ja meistens von allen Seiten Zutritt zu Kräutern und Gemüse hat.

Im dritten und letzten Schritt die Kochlöffel mit Klarlack beziehungsweise transparentem Mattlack einsprühen und das Ganze nochmals gut trocknen lassen. Vor dem Sprühen die Spray-Dosen immer gut schütteln!

Jetzt könnt ihr die Stecker in euren Kräutergarten stecken und damit die duftenden Kräuter beschriften. Die Kräuterschilder wirken nicht nur sehr dekorativ, sie erleichtern auch allen Familienmitglieder das Ernten. Schließlich fällt es manchen schwer Thymian, Rosmarin, Basilikum und Co. auseinanderzuhalten : ) Aber auch zum Dekorieren der Küche gefallen mir solche Stecker gut. Einfach in eine niedrigere Vase oder ein größeres Gefäß stecken, mit ein paar anderen Kochlöffeln ohne Beschriftung beziehungsweise sonstigen Kochutensilien arrangieren und fertig ist eine kreative Küchen-Deko.

Übrigens finde ich diese Kräuterschilder auch super geeignet zum Basteln mit Kindern. Pflanzenschilder selber machen ist sehr einfach und macht Spaß. Besonders wenn man mehrere Schilder für Kräuter macht und dazu mehrere Kochlöffel unterschiedlich gestalten kann.

Weitere Ideen zum Kräuterschilder selber machen

Als ich mich nach DIY Ideen zum Thema „Kräuterstecker selbst machen“ umgeschaut habe, sind mir noch einige weitere tolle Anregungen aufgefallen. Diese habe ich euch als Anregung mal zusammengestellt:

  • Ton-Scherben mit Heißkleber an den Griff von altem Besteck kleben, Ton-Scherben beschriften
  • stabile Äste nehmen, an einer Seite schräg absägen und auf die Schnittfläche die Kräuternamen schreiben
  • Kräuterschilder aus Ton selber machen (Anleitungen dazu gibt´s auch online)
  • kleine Ton-Töpfe beschriften und verkehrt herum auf stabile Äste stecken
  • Schiefertafeln beschriften

Für die meisten der Materialien könnt ihr Klarlack verwenden, um die Schriften und Farben dauerhaft zu fixieren und wetterfest zu machen.

Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Basteln und kreieren eurer eigenen Do-it-yourself-Kräuterstecker : )

 

PS: Weitere DIY-Ideen findet ihr in meinem eBook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.