03.12.16

Ich bin zwar spät dran, aber besser spät als nie oder! Deshalb folgt heute eine weitere DIY Idee für einen selbst gemachten Adventskerzenhalter. Diesmal mit Weingläsern und Stumpenkerzen. Eine gute Lösung für alle, die wenig Zeit haben und noch keinen Adventskerzenhalter haben! Damit spätestens morgen zum zweiten Advent die Lichter aufgehen ; )

Das Material

Leider stammt die Idee zu diesem Adventskerzenständer nicht von mir. Schade eigentlich, denn zu gerne wäre ich ohne Hilfe darauf gekommen ; ) Entdeckt hatte ich die Idee beim Bummeln in der Stadt. In einem Schaufenster war das ähnlich dekoriert. Ich habe es ein wenig meinem Geschmack angepasst und das Ergebnis findet ihr hier…

Für diesen Last-Minute-Adventskerzenhalter braucht ihr lediglich:

  • 1 Tablett
  • 4 Stumpenkerzen
  • 4 Weingläser
  • Christbaumkugeln
  • Deko-Band
  • Moos oder Tannenzweige

Und los geht´s!

Zunächst mal eines vorweg: Wer Moos aus dem Garten oder Wald nehmen will, sollte sich ranhalten. Denn es dauert etwas bis das trocken ist. Wie ihr Moos richtig trocknet, damit es seine schöne satt-grüne Farbe behält, könnt ihr hier nachlesen. Bleibt dafür keine Zeit mehr, könnt ihr alternativ Tannenzweige verwenden oder das Grün einfach weglassen. Mit reichlich Weihnachtskugeln geht es auch ohne!

Anschließend füllt ihr die Weingläser mit den Christbaumkugeln. Welche Farben ihr einsetzt, bleibt euch überlassen. Ich habe mich für Produkte von Nanu-Nana entschieden. Dort gab es kürzlich sehr schöne Modelle zum fairen Preis. Die schicke Farbe gefällt mir super und auch die verschiedenen Ausführungen in Glitzer, Matt, Silber und Halb-Matt harmonieren einfach wunderbar.

Auch die Kerzen sind vom gleichen Shop. Die Struktur finde ich super schön! Diese Kerzen wirken gleich viel stilvoller als normale Stumpenkerzen.

Wenn ihr die Kugeln in die Gläser gebt, solltet ihr vorsichtig sein. Lasst sie langsam und seitlich hineingleiten damit nichts zerbricht.

Sind alle vier Gläser gefüllt, gilt es die Accessoires auf dem Tablett zu arrangieren. Ob ihr ein rundes, längliches oder viereckiges Tablett benutzt, ist im Grunde egal. Wichtig ist, dass es euch gefällt und zu eurem Tisch passt. Die Weingläser werden jedenfalls einfach umgekehrt auf das Tablett gestellt und dienen so als improvisierte Kerzenständer!

Arrangieren mit Moos oder Tannenzweigen

Damit ihr euch ein Bild davon machen könnt, wie dieser Adventskerzenhalter mit Moos und Tannenzweigen wirkt, habe ich einfach beides ausprobiert:

Mir persönlich gefällt die Version mit Moos besser. Liegt vielleicht daran, dass ich in den letzten Jahren viel mit Tannenzweigen dekorierte und jetzt gerade die Nase voll davon habe. Ich finde Moos strahlt auch etwas mehr Wärme und Behaglichkeit aus. Aber das muss jeder selbst entscheiden. Zum Glück gibt es Auswahl : )

Doch egal ob ihr Tannenzweige oder Moos verwendet: Platziert das Grün einfach nach eurem Stil auf dem Tablett zwischen beziehungsweise hinter den Gläsern.

An den Gläsern dann noch Schleifen befestigen, damit sie nicht so „nackt“ sind.

Die benötigte Menge an Christbaumkugeln dürft ihr übrigens nicht unterschätzen! Ich habe nochmals welche nachkaufen müssen, weil es für die Gläser nicht gereicht hatte. Die hübschen Anhänger mit den Wörtern Eins, Zwei, Drei und Vier gibt´s übrigens bei Depot!

Damit es ein harmonisches Gesamtbild ergibt, solltet ihr außerhalb der Gläser einige der Weihnachtsbaumkugeln arrangieren. Besonders im Moos lassen sich die kleinen Accessoires sehr schön in Szene setzen.

Insgesamt wirkt diese DIY-Variante als Adventskerzenhalter ziemlich speziell, aber im positiven Sinne. Natürlich ist das wie immer Geschmacksache, aber es ist einfach Mal was anderes. Meine Mutter ist auf jeden Fall begeistert ; ) Die hat ihn geschenkt bekommen.

Tipp: Aufgrund der Höhe der Gläser kann es eine etwas wackelige Angelegenheit werden. Stellt den Adventskerzenhalter daher nicht auf einen Tisch, der selbst schon wackelt. Wer Kinder hat, sollte das Tablett besser auf ein hohes Sideboard oder eine Kommode außer Reichweite von neugierigen Kinderhänden aufstellen ; ) Nur um sicher zu gehen! Und damit die Kerzen etwas mehr Halt bekommen, habe ich die Unterseite der Gläser etwas mit Kerzenwachs betröpfelt und die Kerzen dann sofort darauf gedrückt. So sind sie zwar nur leicht fixiert, aber mehr geht leider nicht.

Als Alternative könntet ihr unterschiedlich hohe Weingläser nehmen. Sieht sicherlich noch abwechslungsreicher aus. Und sollten euch die Stumpenkerzen nicht zusagen, wären übergroße Teelichter eine Lösung. Die gibt´s im Handel in verschiedenen Farben. Wirkt bestimmt auch dekorativ.
Ich wünsche euch nun ein schönes Wochenende und morgen einen erholsamen und möglichst ruhigen 2. Advent. Ich hoffe ich konnte euch nochmals eine kleine Anregung zum Selbermachen liefern ; )

Lasst es euch gut gehen!

Eure Gaby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.